Header_DRK_RD.jpg
Rettungsdienst- bereichRettungsdienst- bereich

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Rettungsdienst
  3. Rettungsdienst- bereich

Rettungsdienstbereich Emmendingen

Ihre Ansprechpartner:

Rettungsdienstleiter:
Sven Schumann

E-Mail: 
rettungsdienstleitung@drk-emmendingen.de

Tel.: 07641/4601-21


Stellvertretung:
Mark Burger

DRK Kreisverband Emmendingen e.V.
Freiburgerstr. 12
79312 Emmendingen

Im Landkreis Emmendingen ist der DRK-Kreisverband Emmendingen e.V. ein Träger des Rettungsdienstes. Grundlage dieser Tätigkeit bilden das Rettungsdienstgesetz des Landes Baden-Württemberg, dessen aktuelle Fassung am 8. Februar 2010 in Kraft trat und zuletztdurch Artikel 10 des Gesetzes vom 12. Juni 2018 (GBl. S. 173, 187) geändert worden ist, der Rettungsdienstplan des Jahres 2022 sowie der aktuelle Bereichsplan für den Rettungsdienstbereich Emmendingen und die Kreisverbandssatzung. 

Vorhaltung im Landkreis Emmendingen

 

Die Vorhaltung für die Rettungsmittel orientiert sich an den vom Rettungsdienstplan Baden-Württemberg vorgegebenen Hilfsfristen. Dieser legt fest innerhalb welcher Zeit nach absetzen des Notrufs, der Einsatzort erreicht werden soll.

Einsatzgebiete

Der Rettungsdienstbereich ist deckungsgleich mit den Grenzen des Landkreises und dem Betreuungsgebiet des Kreisverbandbereichs. Die benachbarten Rettungdienstbereiche sind im Norden der Rettungsdienstbereich Ortenau, im Osten der Rettungsdienstbereich Schwarzwald-Baar und nach Süden der Rettungsdienstbereich Freiburg Breisgau- Hochschwarzwald.

Der ländlich strukturierte Landkreis Emmendingen hat eine Fläche von etwa 680 qkm mit ca. 169.362 Einwohnern (Stand März 2022). Zusätzlich bereisen in den Urlaubszeiten viele Gäste unseren Landkreis, da die Region einen hohen Urlaubs- und Freizeitwert besitzt.

In Absprache mit dem Rettungsdienstbereich Freiburg werden die Gemeinden Eichstetten und Glottertal von den Rettungswachen Endingen bzw. Waldkirch versorgt. Für die Gemeinden Jechtingen und Leiselheim ist der Notarzt der Rettungswache Breisach zuständig. So wird die Forderung des Rettungsdienstplanes in der Notfallrettung, das nächstgelegen Fahrzeug einzusetzen umgesetzt.