Service WohnenService Wohnen

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Soziale Dienste
  3. Service Wohnen

Seniorenwohnanlage

Ihre Ansprechpartnerin:

Sabine Brennscheidt

Tel.:07681/491337
Fax:07681/491034

E-Mail: seniorenwohnanlage@drk-emmendingen.de

Besucheradresse:

Seniorenwohnanlage
Papiergäsle 3
79183 Waldkirch

Postanschrift:
DRK Kreisverband Emmendingen e.V.
Freiburgerstr. 12
79312 Emmendingen

Selbstständig leben im Alter – Lebensqualität im Alter in der DRK-Seniorenwohnanlage Waldkirch

Foto: Die Seniorenwohnanlage in Waldkirch

Mit der Seniorenwohnanlage in Waldkirch verfolgt der Kreisverband das Ziel, die Selbstständigkeit von älteren Menschen so lange wie nur möglich zu erhalten. Dabei wird das Bedürfnis nach Eigenständigkeit und Eigeninitiative, wo immer möglich, berücksichtigt, um vorhandene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erhalten und zu fördern. Mit einem abgestuften Angebot sozialer Leistungen, durch die Vermeidung von Isolation und durch die Erleichterung von sozialen Kontakten wird dieses Ziel der Eigenständigkeit angestrebt.

Die Bewohner/-innen schließen mit dem Kreisverband einen Servicevertrag ab. Darin enthalten sind folgende Grundleistungen:

Beratung und Information durch eine Sozialarbeiterin im Hause, Gestaltung des gemeinschaftlichen Lebens durch Gruppenangebote wie beispielsweise Tanz, Gymnastik, Chor, Ausflüge oder Feste, DRK-Hausnotrufservice, Hilfen im Alltag bei Erkrankungen und der haustechnische Service. 

Foto: Fest in der Seniorenwohnanlage

Ergänzt werden können diese Dienste durch Wahlleistungen wie Essen auf Rädern oder den Mobilen Sozialen Hilfsdienst. Insgesamt stehen in der Wohnanlage 71 Wohneinheiten mit Einzelzimmer- bzw. Zweizimmerwohnungen zur Verfügung, in denen selbstverständlich barrierefreies Wohnen möglich ist.

 

Servicewohnen - Im Mittelpunkt stehen die Menschen

Das Servicewohnen ist fester Bestandteil der vernetzten Hilfen für Senioren im Kreisverband. In der Seniorenwohnanlage „Papiergässle“ in Waldkirch können Menschen nicht nur selbstbestimmt bis ins hohe Alter leben. Sie erhalten auch menschliche Zuwendung, Beratung, Betreuung und ein umfangreiches Freizeitangebot.

Eine Besonderheit ist die intensive Kooperation und Zusammenarbeit mit dem DRK Ortsverein Kollnau. Dieser organisiert regelmäßige Angebote für die Bewohnerinnen und Bewohner und bringt diese auch immer wieder in Kontakt mit anderen Menschen im Stadtteil, zum Beispiel mit dem Seniorenkreis des Ortsvereines.

So stand im letzten Jahr zum dritten Mal ein Tagesausflug mit Rundfahrt durch den Schwarzwald und einer Schifffahrt auf dem Titisee auf dem Programm. Bei schönstem Wetter starteten über 30 Seniorinnen und Senioren mit ihren Begleitern zur Fahrt durch das Glottertal in den Schwarzwald und verbrachten gemeinsam einen unvergesslichen Tag.

Ein weiteres Highlight ist das jährliche Sommerfest, das auch der Ortsverein Kollnau organisiert. Beim gemeinsamen Grillen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt und das Begleitprogramm verspricht beste Unterhaltung. 

Coronabedingt können wir Feste und Veranstaltungen nicht und nur unter Sicherheitsauflagen anbieten.

Zu Ostern brachte der Kollnauer DRK-Ortsverein ein Osterkörbchen für jede/n Bewohner/in. Der Stadtseniorenrat kam mit Drehorgel und einem von Kindern gemalten Ostergruß in unser Haus und Herr Pfarrer Lepper brachte gleich den ganzen Posaunenchor der ev. Kirche mit. Den österlichen Klängen lauschten die Senior/innen von ihren Balkonen aus oder auch mit viel Sicherheitsabstand vor dem Haus stehend.

...Ja, der Osterhase hat die Senior/innen im Papiergäßle trotz Corona nicht vergessen.

Auch unterstützen wir unsere Senior/innen mit Beratung, Information und Hilfe beim Gesundheitsschutz

So konnten wir beispielsweise FFP2-Masken gegen Berechtigungsscheine vor Ort in der Seniorenwohnanlage ausgeben und zweimal wöchentlich eine Corona Antigen-Schnelltestung unseren Bewohner/innen, ihren pflegenden Angehörigen und Besucher/innen in unserem Hause anbieten. 

Desweiteren wurde relativ kurzfristig und ganz unkompliziert in der Seniorenwohnanlage des Deutschen Roten Kreuzes,  Papiergäßle 3 in Waldkirch, am Vormittag des 16.3.2021 allen Bewohner/innen des Betreuten Wohnens über 70 Jahre ein Impfangebot durch ein mobiles Impfteam gemacht.

Es wurde ausschließlich der m-RNA-Impfstoff von Biontec/Pfizer verimpft.

Über 30 Bewohner und Bewohnerinnen nahmen an der erfolgreichen Aktion des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Emmendingen, teil.