Teilhabeberatung EUTBTeilhabeberatung EUTB

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Behindertenangebote
  3. Teilhabeberatung EUTB

Ihre Ansprechpartnerin:

Cordula Thiemann 
Tel.: 07641/96212-66
E-Mail: cordula.thiemanndrk-emmendingen.de

Linda Gungl
Tel.: 07641-96212-67
linda.gungldrk-emmendingen.de 

Besucheradressen:

Haus der Gesundheit
Milchhofstraße 1b
79312 Emmendingen

EUTB Deutsches Rotes Kreuz KV Emmendingen e.V.
Werkstatt Lebenshilfe
Albert-Burger-Str. 1
79215 Elzach
Donnerstagnachmittags
Tel.: 0152-09272764

EUTB Deutsches Rotes Kreuz KV Emmendingen e.V.
Im Bürgerhaus
St. Jakobsgässle 4
Donnerstagsnachmittags
Tel.: 0152-56808748

EUTB-Erreichbarkeit

telefonisch + per Mail

Mittwoch 14:00 – 17:00

und nach Bitte um Rückruf

 

Liebe Ratsuchenden, wir sind telefonisch, per E-Mail und − unter Einhaltung

der Abstands- und Hygieneregelungen − auch persönlich zu erreichen. Gerne beantworten wir Fragen zu ihrer Situation mit Einschränkungen/Behinderung. Sie erreichen uns unter: Telefon: 07641 / 96 212 65

 

Email: EUTB@drk-emmendingen.de

 

Mobil: 0152-56808748 EM und Außenstelle Endingen

Mobil: 0152-09272764 EM und Außenstelle Elzach

 

 

Wen und zu was berät die EUTB?

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät alle Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige und Mitarbeitende im Auftrag einer Institution, Organisation oder Behörde kostenlos bundesweit in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe.

Das Beratungsangebot umfasst eine ganzheitliche Auseinandersetzung mit der Persönlichkeit und der Situation der Ratsuchenden. Die Beratung gibt notwendige Orientierungs-, Planungs- und Entscheidungshilfen im Hinblick auf sozialrechtliche Fragen und den Zugang zu Leistungen.

Flyer EUTB Alltagssprache

Flyer EUTB leichte Sprache

Wir beraten, informieren, unterstützen und vermitteln

  • zum "Persönlichen Budget"
  • zum barrierefreien Wohnen
  • zur persönlichen Zukunftsplanung
  • zur (vor-) schulischen Inklusion
  • zur Frühförderung
  • zur Gesundheit und Pflege
  • zum Arbeitsmarkt
  • zum Kindergeld
  • zur Rente
  • zur Pflegeversicherung
  • zum Schwerbehindertenausweis
  • zu Freizeitmöglichkeiten
  • zur "Rechtlichen Betreuung"
  • Sexualität und Partnerschaft
  • Elternschaft

 

 

Wie berät die EUTB?

  • Im Vorfeld der Beantragung von Leistungen.
  • Auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können.
  • Unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen.
  • Ergänzend zur Beratung anderer Stellen.
  • Rat und Orientierung gebend.
  • Ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.
  • Hintergrund zum Projekt EUTB:

 

Die Beratung von Betroffenen für Betroffene (Peer Counseling) spielt eine wesentliche Rolle.

Die EUTB kann über die den individuellen Teilhabebedarf deckenden Versorgungsangebote aufklären und darüber, bei welchem Rehabilitationsträger die entsprechende Leistung beantragt werden kann. Ziel der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung ist es nicht, Rechtsberatung im Einzelfall zu leisten. Vielmehr geht es darum, die Beratungsangebote der Kostenträger und Leistungserbringer um ein von deren Interessen unabhängiges Angebot zu ergänzen (BT Drs.18/9522, S. 245 f.).

 

 

Die „Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung“ ist ein vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördertes Projekt. Die Grundlage dafür ist das verabschiedete neue Bundesteilhabegesetz. Mit dem EUTB-Projekt haben wir eine ergänzende und unabhängige  Beratungsmöglichkeiten für Menschen, die eine Behinderung haben oder durch eine Behinderung bedroht sind, sowie deren Angehörige. Bestandteil dabei sind u.a. die Methode des Peer-Counseling und die Möglichkeit eines niederschwellingen Angebotes. Im Landkreis Emmendingen sind das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk und die Lebenshilfe mit dieser Aufgabe betraut worden und haben am 26.10.2018 sich der Öffentlichkeit gemeinsam im Rathaus mit einer Eröffnungsveranstaltung vorgestellt.

Weitere Informationen und Hintergründe zum Projekt:

www.teilhabeberatung.de

www.gemeinsam-einfach-machen.de

Möchten Sie sich als Betroffene/r,  Angehörige/r  oder als Fachperson zu einem Anliegen bei uns informieren?

Frau Cordula Thiemann und Frau Linda Gungl beraten Sie gerne. 

Deutsches Rotes Kreuz

Kreisverband Emmendingen e.V.

Teilhabeberatung EUTB

Haus der Gesundheit
Milchhofstr.1b
79312 Emmendingen

Tel: +49 (0)7641-96212-65
Fax: +49 (0)7641-96212-68

E-Mail: EUTB@drk-emmendingen.de

Offene Sprechstunde (ohne Anmeldung):

 

Mittwochs 14:00 bis 17:00 Uhr +  flexible nach Absprach

 

Sprechstunde in Elzach:
ab Juni 2019 jeden Donnerstag von 14:00 - 16:00 Uhr in der Werkstatt der Lebenshilfe in der Albert-Burger-Straße

Sprechstunde in Endingen:
jeden Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr im Bürgerhaus in der St. Jakobsgässli 4

 

 

Informationen zu zurückliegende Veranstaltungen:

Ehrenamtliche für Teilhabeberatung gesucht

Vortrag von Rechtsanwalt Gerhard Lochmann zum Thema " Behindertentestament "